ÖFFNUNGSZEITEN

ADRESSE

ANFAHRT

Impressum

Datenschutzerklärung

© 2012 Emsly EMS Training Studio Düsseldorf

Mo:

Di:

Mi:

Do:

Fr:

Sa:

So   + 

 

Emsly EMS Training Düsseldorf

Liesegangstraße 11

40211 Düsseldorf

info (at) emsly.de

Tel.: 0211 / 93079685

10:00 - 20:30 Uhr

09:00 - 20:30 Uhr

12:00 - 21:00 Uhr

10:00 - 21:00 Uhr

11:00 - 20:00 Uhr

10:00 - 16:00 Uhr

Feiertags geschlossen

 

Wie funktioniert gesundes Abnehmen?

Antworten zu den häufigsten Fragen zum Thema Abnehmen:

 

Wie nehmen Sie ab oder zu?

 

Für ein stabiles Körpergewicht ist es wichtig, dass Ihre Energiebilanz ausgeglichen ist, also die Energieaufnahme durch Nahrungsaufnahme dem Energieverbrauch entspricht. Wenn Sie dauerhaft mehr Energie aufnehmen, als Sie tatsächlich verbrauchen, nehmen Sie zu. Ist Ihr Energieverbrauch höher als Ihre Energieaufnahme, nehmen Sie ab. Eine Kombination aus leicht verminderter Energieaufnahme und deutlich vermehrtem Energieverbrauch lässt Ihr Gewicht am schnellsten sinken.

 

Wie viel Energie enthalten Lebensmittel?

 

Der Energiegehalt von Lebensmitteln wie Fett hat mit ca. 9 kcal pro Gramm von allen Nährstoffen die meiste Energie. Kohlenhydrate und Eiweiß enthalten dagegen weniger als halb so viel mit ca. 4 kcal pro Gramm. Für unseren persönlichen Energieverbrauch sind neben Alter und Geschlecht das Körpergewicht, die Muskulatur und die körperliche Aktivität entscheidend.

 

Warum nimmt man durch Blitzdiäten zu?

 

In einer Blitzdiät werden zunächst schnell verfügbare Energiespeicher des Körpers geleert. Dies sind vor allem die Kohlenhydratspeicher und Eiweißreserven aus der Muskulatur. Danach wird der Stoffwechsel reduziert, indem Körperfunktionen herunter gefahren und Muskeln abgebaut werden. In Notzeiten hatte dies einen sinnvollen Effekt. Durch den Abbau der Muskulatur wird Energie eingespart, denn Muskeln verbrauchen besonders viel Energie. Der Verlust von Muskulatur zeigt sich erstmal als scheinbar positives Ergebnis in einer geringeren Kilogrammzahl auf der Waage. Erst später geht es an die Fettreserven.

 

Wird eine Blitz-Diät beendet, wird zunächst Fett wieder eingelagert für zukünftige Notzeiten. Solange die Muskulatur fehlt, bleibt der niedrige Energieverbrauch bestehen, man nimmt besonders schnell, trotz gemäßigter Nahrungsaufnahme wieder zu. Dieser Effekt wird Jojo-Effekt genannt. Doch obwohl fast jeder diesen Begriff kennt, werden die gleichen Fehler leider oft wiederholt.

 

Verliere ich sofort Gewicht?

Muskeln wiegen bei geringerem Volumen mehr als Fett. So kann es durchaus sein, dass Ihre Waage Ihnen das gleiche oder gar ein höheres Gewicht anzeigt als zu Beginn des Trainings. Trotzdem werden Sie den Gürtel enger schnallen können und Kleidung wird lockerer sitzen. Durch das Training verändert sich die Körperzusammensetzung zu einer festeren, strafferen und schlankeren Figur.

 

Kann man durch Sport auch zunehmen?

 

Leider haben Menschen, die mit irgendeiner Sportart beginnen, oft eine Fehlvorstellung davon, wie viele Kalorien sie beim Sport tatsächlich verbrennen und wie viele Kalorien sie durch ungesunde Nahrungsaufnahme aufnehmen. Bei einer Stunde Walken werden z. B. ca. 350 Kalorien verbraucht, also ungefähr soviel, wie ein Schokoriegel oder drei Gläser Apfelsaft enthalten. Körperlich aktiv gewesen zu sein, verleiht vielen das Gefühl, sich belohnen zu dürfen. Und so kommt es, dass sie nach dem Sport gern besonders kalorienreiche Speisen essen. Im Endeffekt entsteht somit eine positive Kalorienbilanz und die Kilos steigen statt zu sinken.

 

Was ist das Abnehmgeheimnis?

 

Hocheffektives Muskeltraining, wie EMS- und Vibrationstraining können den Energieverbrauch, also den Stoffwechsel, deutlich ankurbeln. Auch wenn das Emsly-Training sehr viele Kalorien bei dem kurzen Training verbrennt, kommt der Effekt mehr durch die aufgebaute Muskulatur und dem damit erhöhten Stoffwechsel. Dass Muskeltraining fit und schlank macht, ist kein Geheimnis, denn regelmäßiges EMS- und Vibrationstraining verbessert die Fitness, baut Muskeln auf, wirkt positiv auf Herz und Kreislauf und verbraucht zusätzlich Kalorien. Hierbei gilt, je mehr Muskulatur, desto höher ist der Energieverbrauch auch in Ruhephasen, also wenn wir uns nicht bewegen. Muskeltraining ist der einzige Weg den Stoffwechsel anzukurbeln; die erhöhte Stoffwechselaktivität sorgt für eine dauerhafte Körperfettreduktion und einen straffen Körper.

 

Wie erhöhen Alltagsbewegungen den Energieverbrauch?

 

Grundsätzlich haben Alltagsbewegungen wie Treppen steigen, Arbeiten und Fußwege einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch. Je  aktiver Sie sich also im Alltag verhalten, desto mehr Energie verbrauchen Sie. Durch mehr Muskulatur verbrauchen Sie sowohl in Ruhephasen, wie auch bei Alltagsbewegungen deutlich mehr Energie. Das ist auch das Geheimnis, warum man mit nur 20 Minuten hocheffektivem Muskeltraining abnehmen kann.  

 

Wie nehme ich 1 kg ab?

 

1 Gramm Fett hat einen Nährwert von ca. 9 Kilokalorien (kcal), d. h. um 1 Kilogramm Körperfett zu verbrennen, müssten Sie also rund 9000 kcal verbrennen. Allerdings ist der Körper nicht in der Lage, die Nahrung vollständig zu verwerten. Es werden also nicht alle Kalorien aufgenommen. Der Verdauungsverlust liegt bei rund 2.000 kcal, entsprechend müssen Sie ca. 7.000 kcal einsparen, um ein Kilogramm Fett abzunehmen.

 

Wie verbrennen Muskeln Kalorien?


Muskeln zählt man im Gegensatz zu Fett zur aktiven Masse. Dies bedeutet, dass Muskeln im Gegensatz zu Fett mit Nährstoffen (Kalorien) versorgt werden müssen. Neben dem, dass die Muskelzellen mit Nährstoffen versorgt werden müssen, müssen Muskeln ständig warm gehalten werden können. Ganz anders verhält sich hier Körperfett. Das Körperfett ist lediglich inaktive Masse, die im Körper Volumen benötigt.

Wie viel Kalorien verbrauchen Muskeln?
 

1 Kg Muskulatur verbraucht im Ruhezustand zirka 100 Kalorien innerhalb von 24 Stunden. Das heißt, wenn Sie 1 Kg Muskulatur aufbauen, steigern Sie Ihren täglichen Energieumsatz um 100 kcal.

Summiert man das Ganze auf ein Jahr, verbrauchen dieses eine Kg Muskelmasse über 5 kg. Bauen Sie also 2, 4 oder mehr Kilos Muskeln auf, verbrauchen Sie nur durch den Grundumsatz entsprechend mehr. Der erhebliche Verbrauch des Trainings und der Verbrauch durch Ihre Alltagsbewegungen sind hier noch zuzurechnen.